R. Latteier Ingenieurbüro f. Schweisstechnik GmbH & Co. KG
R. Latteier Ingenieurbüro f. Schweisstechnik GmbH & Co. KG

Hier finden Sie uns

Winterhäuser Str. 77

97084 Würzburg

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

0931 720 837 33

 

 

Wussten Sie (noch) ... 

Eine kleine Auswahl an Wissenswertem - für Sie von uns gelesen, diesmal:

Terrassenbrüche (aus DIN EN 1011-2)

Bei bestimmten Schweißstoßarten treten Terrassenbrüche auf, wenn die Schrumpfbeanspruchungen in Dickenrichtung (quer) eines Bleches wirken. Terrassenbrüche sind Auswirkungen auf den Grundwerkstoff, die hauptsächlich in Blechwerkstoffen auftreten. Die Rissgefahr wird durch zwei Faktoren beeinflusst: Blechempfindlichkeit und Spannungen quer zum Schweißstoß. Bei starker Empfindlichkeit des Blechwerkstoffes können Brüche sogar bei niedrigen Beanspruchungen auftreten, d.h. in einer Verbindung mit geringer Beanspruchung. Widerstandsfähigere Werkstoffe brauchen nicht zu reißen, es sei denn, sie werden unter solchen Umständen eingesetzt, bei denen sehr hohe Spannungen in Dickenrichtung entstehen.

Durch eine entsprechende Nahtausführung/Spannungsminimierung kann die Terrassenbruchgefahr vermindert werden. Nachstehend einige Möglichkeiten zum vermindern der Schrumpfspannungen:

  • Verringerung des Schweißnahtvolumens (Versenkte Kehlnaht)
  • Möglichst wenig Schweißraupen (jede Lage zieht)
  • Pufferlagen
  • Symmetrische Schweißung
  • Möglichst die gesamte Blechdicke erfassen

 

Wir beraten Sie gerne.