R. Latteier Ingenieurbüro f. Schweisstechnik GmbH & Co. KG
R. Latteier Ingenieurbüro f. Schweisstechnik GmbH & Co. KG

Hier finden Sie uns

Winterhäuser Str. 77

97084 Würzburg

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

0931 720 837 33

 

 

Wussten Sie (noch) ... 

Eine kleine Auswahl an Wissenswertem - für Sie von uns gelesen, diesmal:

Immer wieder 1090

Immer wieder taucht die Aussage/Frage auf:

„In der Ausschreibung stand nichts von 1090! Muss ich diese trotzdem einhalten?
Es ist doch nur ein Balkon/ Carport/Geländer eine Treppe!?“

Die folgenden Sätze stellen keine juristische Beratung dar, sondern vielmehr einen Versuch, diese Thematik in vereinfachter Darstellung zu erklären:

 

Im europäischen Wirtschaftsraum gibt es schon seit 2011 eine Bauproduktenrichtlinie (EU Nr. 305/2011). Diese wurde mittels einer harmonisierten Norm (DIN EN 1090-Normreihe) in das deutsche Recht überführt und sodann durch die jeweiligen Landesbauordnungen eingeführt.

 

Aber: In der Realität ist das Prozedere natürlich noch wesentlich komplexer!

Seit dem 1.Juli 2014 ist es verpflichtend, dass Bauprodukte, die im europäischen Binnenmarkt in den Verkehr gebracht werden, eine CE-Kennzeichnung tragen. Dieses Kennzeichen dürfen allerdings nur zertifizierte Betriebe aufbringen.
 

Um beurteilen zu können, ob die o.g. Bauwerke der DIN EN 1090 unterliegen, muss man einen Blick in die DIN CEN/TR 17052 aus dem Jahre 2017 werfen.
Hier werden unter der Überschrift „Produkte, die von der DIN EN 1090-1 erfasst sind“ die nachstehenden „tragende Bauteile“ genannt:

A.1         Balkone
A.11       Carport
A.27       Geländer
A.52      Treppe ohne ETA

 

Die Liste umfasst 64 Positionen und ist „unverbindlich und nicht erschöpfend“, so der Normtext.

 

Wir beraten Sie gerne.